Sant Elm

Wer es in seinem Urlaub auf Mallorca gerne idyllisch und ruhig mag, fährt nach Sant Elm an der äußersten Südwestspitze der Insel. Die rund 400 Einwohner zählende Ortschaft, die manchmal auch als San Telmo bezeichnet wird, liegt direkt an der schroffen Küste und wird vom mächtigen Gebirge der Serra de Tramuntana eingerahmt. Sant Elm ist hauptsächlich über eine spektakuläre, serpentinenreiche Straße von Andratx über das Dorf S´Arracó erreichbar. Schon die Anreise ist somit ein Erlebnis. Der Ausblick, der Urlauber bei der Ankunft in Sant Elm nach der Fahrt durch den Tunnel an Pinien begrüßt, wenn plötzlich die Weiten des Meeres sichtbar werden, ist unübertrefflich. Von Port d´Andratx kann man sich ebenso mit einem Wassertaxi nach Sant Elm bringen lassen. Der beschauliche Küstenort wird von typisch mallorquinischen Häusern, kleinen Hotels und malerischen Sommerresidenzen geprägt, die man auch als Ferienhaus mieten kann. Außerhalb der Sommersaison fühlt man sich hier fast wie der letzte Mensch auf der Welt. Ein idealer Rückzugsort für Ruhesuchende, Naturliebhaber und Aktivurlauber.

Der friedliche Ort bietet mit dem Platja San Telmo bzw. Platja des Geperut eine schöne Badebucht mit einem etwa 130 Meter langen, feinsandigen Abschnitt und zusätzlich einem 50 Meter langen Betonvorbau im südlichen Bereich der Bucht. An beiden Stränden können Sonnenschirme und Liegen gemietet werden. Direkt hinter der Bucht gibt es einen gebührenpflichtigen Parkplatz, während 200 Meter weiter noch eine gebührenfreie Parkmöglichkeit eingerichtet wurde. Der Strand ist auch ideal für Familien mit Kindern, da er flach ins Wasser verläuft und einen guten Überblick bietet. Vom Strand in Sant Elm hat man auch einen direkten Blick auf die vorgelagerte, naturgeschützte Insel Sa Dragonera und auf die kleinere Insel Es Pantalau. Tretboote können vor Ort ausgeliehen werden. Hinter der Strandpromenade an der Avenida Jaume I. gibt es mehrere Restaurants, eine Bar und ein Café. Ein weiteres Restaurant, das auch für Nicht-Hotelgäste zugänglich ist, befindet sich im Universal Hotel Aquamarin an der Südspitze des Strandes.

Geschichte von Sant Elm

Playa de San Telmo

Strände

Playa de San Telmo

Der idyllische Küstenort Sant Elm, zu dem der feinsandige Strand Playa de San Telmo gehört, liegt ganz im äußersten Südwesten Mallorcas in einer geschützten Bucht.

Der einstige Fischerort wurde aufgrund seiner abgeschiedenen Lage gerne von Piraten als Versteck genutzt. Seit dem Aufkommen des Tourismus auf Mallorca wird Sant Elm vorwiegend von Reisenden aus Europa besucht, die gerne abseits des Massentourismus ihren Urlaub verbringen und oft auch länger bleiben. Mallorca Residenten schätzen die Ruhe und die wild-romantische Natur des Tramuntana-Gebirges.

Top 5 Reisetipps für Sant Elm

Aufgrund der Lage an den Ausläufern des Tramuntana-Gebirges ist Sant Elm ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen. Zu Fuß erreicht man den Torre d’en Basset, einem Wachturm aus dem 16. Jahrhundert, der gegen die Gefahr der Piratenangriffe errichtet wurde. Von hier hat man eine grandiose Aussicht bis zur Insel Sa Dragonera und über die Weiten des Meeres.

Urbano

Restaurants

Urbano

Ein Blick in die Karte des neuen Urbano verspricht tolle Kreationen, an dem hohen Niveau der Küche hat sich nichts geändert.

Über alte Schmuggler- und Hirtenpfade erreicht man in etwa einer Stunde Gehzeit auch das ehemalige Trapistenkloster La Trapa. Der Weg ist ausgeschildert. Sant Elm bildet auch eine Station entlang des Fernwanderweges GR 221, der von Port d´Andratx nach Pollenca in den Norden führt und als Trockensteinmauer-Route bezeichnet wird.

Wassersportler können bei der ortsansässigen Tauchschule Scuba Activa an der Plaça de Mossèn Sebastià Grau Tauchkurse, Schnorchelausflüge und Bootstouren buchen. Wer selbst die Wasserwelt erkunden möchte, kann das notwendige Equipment auch ausleihen. Da die Insel Sa Dragonera unter Naturschutz steht, tummeln sich auch unter Wasser zahlreiche Meeresbewohner. Kajaks und Motorboote können beim Waterbike Rental direkt am Strand ausgeliehen werden.

Auch die unbewohnte Dracheninsel Sa Dragonera zählt zu den Reisetipps für Sant Elm. Gute Schwimmer können die 750 Meter zwischen dem westlichsten Punkt Mallorcas, der Punta Negra, bis zur Naturparkinsel auch ohne Boot zurücklegen. Die Insel, die den Namen Dracheninsel einerseits von ihrer besonderen Form, andererseits von den hier beheimateten Eidechsenarten erhalten hat, ist ein Paradies für Eleonorenfalken und Korallenmöwen.

Golf de Andratx

Golfplätze

Golf de Andratx

Golf de Andratx ist als Golfplatz der Reichen und Schönen im Südwesten bekannt. Die 1999 eröffnete Anlage gilt als gestalterisch sehr gelungen. Sie befindet sich direkt am Meer und fügt sich nahtlos in das umgebene Landschaftsbild zwischen den Bergen und der Bucht von Camp de Mar ein.

Südlich von Sant Elm schließt sich an die letzten Häuser die pittoreske Bucht Cala Conills an, die einen eigenen kleinen Strand bietet. In der geschützten Bucht ist man auch im Hochsommer oft alleine. Ab hier öffnet sich die pure Wildnis des einzigartigen Tramuntana-Gebirges.

Karte

Weitere interessante Orte

Pollença

Orte

Pollença

Pollença (kastilisch Pollensa) ist eine Gemeinde auf der balearischen Insel Mallorca. Hier leben ca. 16.200 Einwohner und der Ausländeranteil betrug im Jahr 2006 22,9%. ...

Cala San Vicente

Orte

Cala San Vicente

Im Nordosten der balearischen Insel zeigt sich ein Mallorca, das so gar nicht mit dem typischen Bild des Partyurlaubs zusammen passen möchte. Fernab von dem Trubel der ...

Portocolom

Orte

Portocolom

Portocolom (häufig auch: Porto Colom) liegt im südöstlichen Teil der spanischen Insel Mallorca. Fernab vom Massentourismus gilt der alte Fischerort, welcher zum ...