Playa de Palma

Playa de Palma oder auch Platja de Palma bezeichnet den ca. sechs Kilometer langen Strand, welcher sich an der Südküste von Mallorca bzw. in der Bucht von Palma erstreckt. Die beiden verschiedenen Bezeichnungen entstammen zum einen dem Katalanisch-Mallorquinischen (Platja de Palma) und zum anderen dem Spanischen (Playa de Palma) und bedeuten übersetzt „Strand von Palma“. International spricht man vor allem vom Playa de Palma, also vom spanischen Namen des Strandes. Jedoch war dieser lediglich während der Franco-Diktatur amtlich. Der Strand erstreckt sich auf dem Gebiet der Ortschaften S’Arenal, Can Pastilla, Can Pere Antoni, El Coll d'en Rabassa, Les Meravelles und El Molinar. Charakteristisch für den Strand bzw. für die Strandpromenade sind die Strandbars (Balnearios), die aufeinander aufbauend nummeriert sind. Diese Nummerierung hat eine gastronomische Funktion, dient aber gleichzeitig und vor allem für Urlauber als Orientierung. Die Strandbar Nummer 6 ist bei deutschen Touristen besonders bekannt und beliebt – Sie ahnen es: Es handelt sich um den Ballermann 6. Der „engere“ Playa de Palma bzw. Platja de Palma verteilt sich über die Balneario 5 bis 9. Dieser „engere“ Bereich gehört zum Verwaltungsbereich der Stadt Palma. Der Bereich zwischen Balneario 9 und Balneario 15 zählt dabei zum Ortsteil Can Pastilla und gehört somit ebenfalls zu Palma. Balneario 15 ist barrierefrei und verfügt somit über alle nötigen Installationen, damit auch behinderten Menschen der Zugang zum Meer ermöglicht wird. Anders als die Balnearios 5 – 15 gehören die Balnearios 1 – 4, welche sich im östlichen Gebiet des Platja de Palma befinden, zur Gemeinde Llucmajor. Obwohl die Bebauung in das Landesinnere von der Strandpromenade aus gerade einmal 300 Meter beträgt, findet man in dieser Gegend eine Vielzahl von Hotels: Hier befinden sich ca. 250 Hotels mit etwa 50.000 Betten. Somit gehört die Gegend zu denjenigen, die weltweit die größte Betten-Konzentration aufweisen. Der Playa de Palma wird überwiegend von deutschen Touristen besucht. Dadurch sind die beliebtesten Partylokale wie der Bierkönig oder das Oberbayern auch in Deutschland vielen Leuten ein Begriff und einige spanische Einwohner sollen bereits die ‚Bierseligkeit‘ der Deutschen in Platja de Palma übernommen haben. Auch im Winter ist das Gebiet durchaus sehr beliebt bei Langzeiturlaubern aus Deutschland. Bedauerlicherweise sind die Balnearios, welche so einzigartig sind, in dieser Saison jedoch geschlossen. Außerdem schließen während dieser Zeit viele Hotels ihre Pforten und schwimmen lässt es sich i.d.R. nur noch in den Hallenbädern. Ein großer Vorteil dieses Angebotsrückgangs im Winter, welcher somit wohl den Hauptgrund darstellt, warum man sich als Langzeiturlauber dort nieder lässt, ist die damit einhergehende Ruhe: Es bleibt Zeit für erholsame, lange Spaziergänge oder Radtouren am Strand, ohne, dass man sich dazu verpflichtet fühlt auf ein Bier in eines der Balnearios zu gehen.

Can Pastilla

Orte

Can Pastilla

Direkt vor den Toren der mallorquinischen Hauptstadt Palma de Mallorca erstreckt sich der feine, goldfarbene Sandstrand Can Pastilla. Der gleichnamige Vorort ist dem Flughafen vorgelagert und war einer der Ausgangspunkte des touristischen Booms auf der Insel.

Geschichte von Playa de Palma

Kulturell gibt es auf Grund der kurzen Geschichte des Platja de Palma nicht viel zu erzählen und einige potenzielle Urlauber reagieren mehr als nur skeptisch, wenn ein Gebiet wie der Playa de Palma so beliebt bei deutschen „Biertouristen“ ist. Doch auf diese und ebenso auf die Touristen, die nicht zum Partyurlaub zum Playa de Palma gekommen sind, haben sich die Einwohner und die Verwaltung bereits ideal eingestellt: Es gibt, so wie in vielen Gebieten auf der balearischen Insel Mallorca, deutsche Speisekarten und sogar deutsche Straßenschilder. Zudem wird in fast jedem Hotel Deutsch gesprochen. Besonders ist am Playa de Palma aber auch der durchweg kulturelle Mix: Eine große Lokalität wie der Mega Park sorgt nicht für das Aussterben kleinerer Lokalitäten. So können trotz des kommerziellen Angebots z.B. kleine Fischrestaurants am Hafen weiter bestehen. Das sorgt für ein Flair, das es auf diese Art auf Mallorca und vielleicht sogar auf der Welt kein zweites Mal gibt und dadurch findet jeder Urlauber das, was er benötigt um sich wohl zu fühlen.

Can Pastilla

Häfen

Can Pastilla

Direkt vor dem Gelände des Flughafens Aeropuerto de Son San Juan erstreckt sich der überschaubare Hafen Ca´n Pastilla. An seinem östlichen Ende beginnt der Strand Platja de Palma mit den berühmten Strandabschnitten, wie dem Balneario 6.

Top 5 Reisetipps für Playa de Palma

Eine Sehenswürdigkeit, die Sie keinesfalls verpassen dürfen, ist das Palma Aquarium, welches als „Travellers‘ Choice TM 2014 Gewinner“ gilt. Vor allem Kinder und Jugendliche werden hier nicht mehr aus dem Staunen kommen: In den verschiedenen Wasserwelten tummeln sich Quallen, verschiedene Fische und jegliche andere Arten an Unterwasserlebewesen. Zudem gibt es Streichelbecken und weitere Attraktionen wie eine Haifischfütterung, bei der Sie Ihre Hand jedoch lieber nicht in das Aquarium stecken sollten um die Tiere zu streicheln.

Palma Aquarium

Ausflugsziele

Palma Aquarium

Insbesondere für Familien mit Kindern eignet sich ein Ausflug in das Palma Aquarium ideal, um beispielsweise über einen trüben verregneten Urlaubstag hinwegzutrösten. Doch nicht nur „Klein“ – auch „Groß“ wird sich sicherlich für den Anblick der unzähligen farbenfrohen Bewohner unserer Meere und Ozeane begeistern können.

Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt der bereits erwähnte Ballermann 6 dar: Das, vor allem bei deutschen Touristen, legendäre Strandcafé, besteht aus einem kleinen Häuschen aus Stahl und verfügt über eine Theke, über verschiedene Zapfanlagen und über Toiletten. Außerdem gibt es eine abgegrenzte Terrasse, auf der man unter Sonnenschirmen Platz nehmen kann. Das Ganze ist von einer Stahlkonstruktion mit zwei Lichtmasten überdacht, die halb lichtdurchlässig ist und somit am Tage für Schatten und in der Nacht für Licht sorgt.

Cala Gamba

Häfen

Cala Gamba

Ganz im Süden Mallorcas, zwischen der Inselhauptstadt Palma und dem Platja de Palma beim Vorort El Coll d´en Rabassa, liegt in der Bucht Cala Gamba der beschauliche Yachthafen des „Club Nautico Cala Gamba“

Außerdem gilt der Besuch des RIU Palace als MUSS, wenn man sich am Playa de Palma aufhält. Dabei handelt es sich um eine riesige Disko, die verschiedene Musikrichtungen spielt und täglich mit verschiedenen Live-Acts glänzt. Zu Letzterem zählen z.B. Stimmungskanonen wie Mickie Krause oder DJ Antoine.

Portixol

Häfen

Portixol

Der betreute Hafen Club Nautico Portixol liegt nur zwei Kilometer südöstliche vom großen Schiffs- und Fährhafen Palmas entfernt.

Der Bamboleo Biergarten und der Mega Park am Ballermann 5 sind weitere Attraktionen für feierlustige Urlauber.

S'Aranjassa

Orte

S'Aranjassa

Der attraktive Wohnort S´Aranjassa befindet sich im Süden der Baleareninsel nur rund 12 Kilometer von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt. Neben seiner sehr guten Anbindung an Palma besticht S´Aranjassa vor allem durch seine wunderschöne Landschaft und seine Ruhe.

Sport und Freizeit in Playa de Palma

Am Playa de Palma können Sie alles an sportlichen Aktivitäten machen, was Sie sich vorstellen können: Es gibt Wasserski-Angebote, Bananen-Boote, Jetskis, Tretboote und vieles, vieles mehr. Den Wassersportfans wird warm ums Herz werden und auch andere Sportler kommen u.a. beim Beachvolleyball auf ihre Kosten.

El Arenal

Häfen

El Arenal

Der vom „Club Nàutic S'Arenal“ betriebene Hafen El Arenal liegt etwa 15 Kilometer südöstlich der Inselhauptstadt Palma am Endpunkt des Strandes Platja de Palma.

Top-Restaurants in Playa de Palma

Im Gebiet des Playa de Palma gibt es zahlreiche Restaurants, Bars und Lokale, die darauf warten Sie und Ihre Familie mit Köstlichkeiten zu verwöhnen. Die Gelateria Italiana z.B. bietet Ihnen vor allem während Ihrer Ausflüge die Möglichkeit sich zu stärken und gleichzeitig Ihren Gaumen zu erfreuen: Egal ob ein frisch gezapftes Bier oder ein frisch belegtes Sandwich – das Angebot ist klein aber fein! Etwas gehobener geht es dagegen im Can Torrat zu. Hier wartet eine mediterrane Küche auf Sie, die sich sehen lassen kann und das Restaurant ist für Familienausflüge ebenso geeignet wie für Geschäftsessen oder romantische Anlässe. Auf der Terrasse des Can Torrat können Sie gemütlich Cocktails schlürfen, während sie das spanische Flair genießen. Probieren Sie möglichst viele der ansässigen Restaurants und Bars aus, Sie werden es nicht bereuen.

S'Arenal

Orte

S'Arenal

S'arenal, oder auch oftmals El Arenal genannt, gehört zu den Orten Mallorcas, die sehr stark vom Tourismus geprägt sind. Der im Süden von Mallorca gelegene Ort grenzt zudem an den Westen der Region (Comarca) Migjorn.

ALMARE

Restaurants

ALMARE

Fischliebhaber aufgepasst! Das ALMARE Restaurant in Palma de Mallorca bietet von der Dorade bis hin zu Pulpo zahlreiche Köstlichkeiten aus der unmittelbaren Meer-Umgebung.

Real Golf de Bendinat

Golfplätze

Real Golf de Bendinat

Abwechslungsreiche Bahnen und malerische Fernblicke zeichnen den schönen Golfplatz Real Golf de Bendinat aus. Sein Charme begründet sich aus der Mischung einer herrlichen Anlage, umgeben von Oliven- und Mandelbäumen, und dem typisch britischen Flair des Clubhauses.

Karte

Weitere interessante Orte

Artà

Orte

Artà

Artà liegt im Nordosten Mallorcas. Die Gemeinde gehört der Region Llevant an und ist etwa 60 km von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt. Die exponierte Lage des ...

Manacor

Orte

Manacor

Manacor genießt den Status einer Stadt und ist zeitgleich die drittgrößte Gemeinde der Baleareninsel Mallorca. Manacor liegt im Osten von Mallorca und gilt als ...

Cala Figuera

Orte

Cala Figuera

Die Cala Figuera liegt an der Südostküste. Mit seinen etwa 750 Einwohnern versteckt sich einer der idyllischsten Plätze der Balearen in einer zweiteiligen fjordartigen ...