Porto Cristo

Der östlich von Palma de Mallorca gelegene Ort Porto Cristo ist ein Teil der Gemeinde Manacor und gilt als ein sehr beliebtes und stark geprägtes Touristenreiseziel. Porto Cristo wird oftmals auch Christushafen oder auf Spanisch übersetzt Port de Manacor bezeichnet und gehört zu der Region (Comarca) Lievant. Mit ca. 7000 Einwohnern gehört Porto Cristo zu den eher kleineren Orten Mallorcas. Trotz dessen reisen Jahr für Jahr zahlreiche begeisterte Urlauber dorthin, um sich in der gemütlichen Hafenstadt zu erholen.    

Geschichte von Porto Cristo

Die Geschichte Porto Cristos lässt sich bis in die Römerzeit zurückverfolgen. Belege aus dem Jahr 1909 zeigten, dass Porto Cristo christlich besiedelt war, da in diesem Jahr die Überreste einer Basilika entdeckt wurden. In dieser Basilika wurde unter anderem ein Taufbecken gefunden, dass aus dem 5. Jahrhundert stammt.
Der Name der Stadt lässt sich mit einer Legende um 1260 in Verbindung bringen. Diese Legende besagt, dass ein in Not geratener Seemann seine Rettung in der heutigen Hafenstadt gefunden hat. Der Seemann errichtete aus Dank ein Kruzifix an dem Ort, dem er sein Leben zu verdanken hatte. Die eigentliche Gründung des heutigen Porto Cristos erfolgte jedoch erst im Jahre 1888.
Wie einige Orte Mallorcas, wurde auch Porto Cristo nicht von dem spanischen Bürgerkrieg verschont. Bereits kurz nach Beginn des spanischen Bürgerkriegs im Juli 1936 wurde Porto Cristo bei der Schlacht um die Insel Mallorca von republikanischen Truppen überfallen und besetzt. Diese Besetzung wurde jedoch wenig später von den nationalistischen Truppen und deren italienischen Anhängern erfolgreich bekämpft.

Porto Cristo

Häfen

Porto Cristo

An der Ostküste der Insel liegt Porto Cristo. Die Geschichte des etwa 7.000-Einwohner-Ortes reicht weit zurück. Der Legende nach fand ein in Seenot geratener Seemann seine Rettung im sogenannten Christhushafen. Aus Dankbarkeit errichtete er ein Kruzifix an dem Ort, so erhielt der Ort seinen Namen.

Top 5 Reisetipps für Porto Cristo

Zu den wichtigsten Hauptsehenswürdigkeiten Porto Cristos gehören die zwei Tropfsteinhöhlen Coves del Drac (Drachenhöhlen) und Coves dels Hams (Angelhakenhöhlen). Die Coves del Drac befinden sich südlich von Porto Cristo und zählen aufgrund ihrer beeindruckenden Länge und Höhe zu den beliebtesten Höhlen des Ortes. Aufgrund des sehr hohen Touristenandrangs ist es deshalb empfehlenswert früh zu kommen und genügend Zeit für den Rundgang einzuplanen. Die Coves dels Hams befinden sich im Westen der Hafenstadt etwa einen Kilometer entfernt. Neben den Coves del Drac gehören die Coves dels Hams ebenfalls zu den wichtigsten und meist besuchten Tropfsteinhöhlen auf ganz Mallorca. In beiden Höhlen werden die Besichtigungen in kleinen bis mittleren Gruppen durchgeführt. Auch hier ist es deshalb lohnenswert genügend Zeit für den Rundgang miteinzuplanen und frühzeitig dort zu sein. Im Anschluss an die Höhlenführung dürfen sich die Besucher auf eine Show in der Tropfsteinhöhle freuen. Auch in der Coves del Drac wird eine abschließende Show geboten.

Porto Cristo verfügt über zwei Yachthäfen und wird somit seinem Ruf als Hafen- und Fischerstadt gerecht. Die Yachthäfen befinden sich jeweils im Osten und Westen. Der östliche Yachthafen namens „Club Nautico de Porto Cristo“ verfügt über 200 Liegeplätze für beeindruckende Yachten mit bis zu 18 Metern Länge. Der im Westen gelegene Yachthafen trägt den Namen „Puerto de Porto Cristo“ und verfügt über 300 Liegeplätze für die Fischerbote. Ein Spaziergang am Hafen empfiehlt sich jedoch nicht nur für Segel- und Yachtfans, sondern auch für Urlauber, die sich erholen und entspannen möchten. Das Beste an diesem Reisetipp ist, dass hier keine Eintrittsgelder verlangt werden.

Coves del Drac

Sehenswürdigkeiten

Coves del Drac

Die wohl bekannteste Tropfsteinhöhle der Insel: beeindruckende Stalagmiten und Stalagtiten und ein Höhlensee mit einem musikspielendem Kahn gehören dazu.

Mit dem Glass Bottom Boat Illabalear werden den Urlaubern verschiedene Schiffstouren angeboten, bei denen Sie durch die großen Scheiben im unteren Teil des Schiffs das Treiben unter Wasser verfolgen können. Da Porto Cristo wie die meisten Orte Mallorca’s über kristallklares Wasser verfügt, ist die Sicht unter Wasser noch besser. Auch diese Attraktion ist bei den Touristen für Ausflüge sehr beliebt und wird oft als Ausflugsort gewählt. Man sollte sich von den Touristenmengen jedoch trotzdem nicht abschrecken lassen.

Neben den Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in und am Wasser bietet der Jumaica Tropical Park eine spannende Abwechslung. Im Jumaica Tropical Park können die Besucher nicht nur eine Bananenplantage besichtigen, sondern zudem den Zoo der Anlange, sowie die pflanzliche Vielfalt, die sich dort, unter anderem in einer großen Gartenanlage erstreckt, genießen. Der Zoo beherbergt neben den exotischen Tieren wie beispielsweise Papageien auch einheimische Tiere wie Enten, Schweine und Ponys. Dieser Freizeitpark empfiehlt sich aufgrund seiner Vielfalt als perfektes Ausflugsziel, nicht nur für Familien mit Kindern.

Sport und Freizeit in Porto Cristo

Aufgrund seines kristallklaren Wassers ist der Tauchsport aus Porto Cristo gar nicht wegzudenken. Das Adventure Sports Skualo Porto Cristo ist ein Unternehmen, das sich auf den Tauchsport spezialisiert hat und den Urlaubern verschiedene Tauchtouren anbietet. Hier werden jedoch nicht nur die erfahrenen Taucher angesprochen, sondern auch diejenigen, die mit dem Tauchsport noch nicht vertraut sind und eine Schnuppertauchtour machen können. Die Touren werden jeweils für Unternehmen und große Gruppen angeboten.
Neben den Tauchtouren werden zudem weitere Wasseraktivitäten wie beispielsweise Schnorcheltouren, Stand up Paddling und Kajak fahren angeboten. Neben diesen Wasseraktivitäten werden auch Höhlenausflüge für Gruppen angeboten.

Cuevas dels Hams

Sehenswürdigkeiten

Cuevas dels Hams

1905 macht ein Höhlenforscher eine unglaubliche Entdeckung, als er auf das Tropfsteinhöhlensystem der Cuevas dels Hams stößt. Zu dem Zeitpunkt sind sie bereits über zehn Millionen Jahre alt – doch erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erhielt auch der Mensch Zugang zu den faszinierenden unterirdischen Höhlen mit ihren beeindruckenden Stalaktiten und Stalagmiten.

Top-Restaurants in Porto Cristo

Die Vielfalt der Restaurants in Porto Cristo ist enorm und bietet daher für jeden Geschmack die passenden Speisen. Einige Restaurants befinden sich in Hafennähe und überzeugen neben dem guten Geschmack auch mit der schönen Sicht auf das Wasser und die anlegenden Fischerbote und Yachten.

Das Roland Restaurant befindet sich nicht direkt am Hafen, liegt jedoch unweit vom Hafen Club Nautico de Porto Cristo entfernt. Hier wird den Gästen eine Auswahl an internationalen Speisen angeboten. Das Lokal ist für seine herausragende Qualität, den guten Service und vor allem für die gourmetverdächtigen Kochkünste des Chefkochs Roland Schulte bekannt. Die Suche nach dem Lokal in der Nähe des Hafens lohnt sich somit auf jeden Fall.

Sa Sal

Restaurants

Sa Sal

In Kombination mit einem vorzüglichen Mahl ist das Sa Sal Restaurant der ideale Ort, um einen schönen Urlaubsabend auf der Insel ausklingen zu lassen.

Auch dieses Lokal sollte man sich nicht entgehen lassen. Im Signature Restaurant werden zu jeder Tageszeit leckere Speisen angeboten. Egal ob Brunch, Mittag- oder Abendessen. Hat man keine Lust auszugehen, bietet das Signature Restaurant auch einen Lieferservice an. Das Restaurant liegt direkt am Hafen und bietet somit einen schönen Blick auf die Fischbote und das Treiben rund um das Hafengelände.

Das Quince befindet sich ebenfalls direkt am Hafen. Von der Terrasse des Restaurants haben die Gäste einen perfekten Blick auf die angelegten Fischerbote und Yachten. Zudem bietet das Quince seinen Gästen eine große Auswahl an mediterranen Speisen und einen hervorragenden Hauswein an.

Vall d'Or Golf

Golfplätze

Vall d'Or Golf

Schnelle Grüns, schmale Fairways, gepaart mit einer grandiosen Aussicht: Das ist der Golfplatz Vall d´Or Golf. Er befindet sich nahe der Ortschaft S´Horta an der Ostküste Mallorcas und wurde 1985 eröffnet. Berühmt ist der 18-Loch-Kurs für sein Loch 3, das zu den schönsten der gesamten Insel zählt.

Der Innenhof des Sa Sal’ s verleiht dem Restaurant eine sehr romantische und idyllische Atmosphäre. Das Sa Sal eignet sich perfekt für einen ruhigeren Abend, da das Restaurant sich etwas abseits von den Touristenströmen befindet. Hier isst vor allem das Auge mit, da das Sa Sal seine Speisen sehr künstlerisch und kreativ anrichtet. Den Gästen wird eine zeitgenössische Speisekarte angeboten, die mediterrane Speisen und traditionell mallorquinische Speisen beinhaltet.

Karte

Weitere interessante Orte

Deià

Orte

Deià

Deià ist ein wunderschönes Dörfchen am westlichen Rand des Tramuntanagebirges mit einem grandiosen Blick auf das Tramuntana Massiv. Deià mit seinen ca. 750 ...

Cala Rajada

Orte

Cala Rajada

Übersetzt bedeutet der Name Cala Ratjada „die Rochenbucht“. Er gibt einen Hinweis auf die lange Geschichte des Ortes als Fischerdorf, das sich im Laufe der Zeit zu ...

Alcúdia

Orte

Alcúdia

Bereits im Jahre 123 v. Chr. als römische Siedlung gegründet, ist Alcúdia die älteste Stadt Mallorcas. Mit ihren imposanten Toren, der gut erhaltenen Stadtmauer und ...