Son Marroig

Der österreichische Erzherzog Ludwig Salvator war einst der Besitzer jenes Anwesens, welches hoch oben auf den Klippen an der Straße von Valldemossa nach Deià an der Westküste der Insel. Im Jahr 1870 kaufte er das Anwesen und legte es als seinen Hauptwohnsitz fest. Heute steht der Herrensitz im Renaissance-Stil unter Denkmalschutz und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Seit 1927 beherbergt es ein Museum.

Bereits im 15. oder 16. Jahrhundert wurde das Hauptgebäude des Anwesens errichtet. Ein Wachturm erinnert an die unzähligen Überfälle durch Seeräuber, die an Mallorcas Küste zu der Zeit häufiger für Aufruhr sorgten. Später im Besitz des Erzherzogs, wurde das Anwesen um eine wunderschöne Gartenanlage und einen Pavillon aus weißem Marmor ergänzt. Besonders schön: die tolle Aussicht über die Landschaft und vor allem das Küstengebiet.

Auf den Spuren eines leidenschaftlichen Balearen-Experten

Das Museum dokumentiert insbesondere das Leben des leidenschaftlichen Hobbyforschers. Auch auf seinem Anwesen verfasste er einige der insgesamt 60 Bücher über die Balearen mit besonderem Fokus auf Mallorca und die Schönheit der Insel. Vielleicht kann man dies sogar als frühe Anfänge des mallorquinischen Tourismus bezeichnen – er reiste herum und beschrieb in seinen Büchern, was er über die Insel erfuhr und selbst entdeckte. Heute ziert der von ihm in Auftrag gegebene griechische Pavillon zahlreiche Buchtitel von Reiseführern.

Cala Deià

Strände

Cala Deià

Wer dem Reiz des Künstlerdorfes Deià erlegen ist, der wird die Cala Deià lieben. Diese wunderschöne Strandbucht lädt zu einem Orangensaft und Café con leche ein.

Auf den Spuren Mallorcas

Besucher des Anwesens können nicht nur einige der Originalexemplare bewundern, sondern auch zahlreiche Kunstwerke, historische Möbelstücke und Keramiken, die der Erzherzog zu Lebzeiten ansammelte. Ein Besuch des Anwesens ist gleichzeitig auch eine Reise durch die mallorquinische Geschichte und Kultur – Werke wie „Märchen aus Mallorca“ oder „Die Balearen in Wort und Bild“ hören sich sehr vielversprechend an.

Doch auch der Garten des Anwesens ist ein echtes Highlight. Ein ausgiebiger Spaziergang mit einem atemberaubenden Blick über das Meer ist unbedingt zu empfehlen. Außerdem können wanderfreudige Besucher den Ort auch ideal als Ausgangspunkt für weitere Unternehmungen nutzen. Eine Wanderung runter zum Meer beispielsweise dauert etwa 30 Minuten.

Nicht weit von dem Anwesen Son Marroig befindet sich im Übrigen das Kloster Miramar, welches zu den Lieblingsorten des Erzherzogs gehörte. Er ließ zahlreiche Wege und Aussichtsplattformen in der Umgebung errichten, um die wunderschöne Sicht über die Serra de Tramuntana und die Küstenregion Mallorcas zu genießen.

Deià

Orte

Deià

Deià ist ein wunderschönes Dörfchen am westlichen Rand des Tramuntanagebirges mit einem grandiosen Blick auf das Tramuntana Massiv. Deià mit seinen ca. 750 Einwohnern gilt als das „Künstlerdorf Mallorcas“.

Praktische Informationen

Autofahrer folgen der Straße von Valldemossa aus in Richtung Deià. Bei Kilometer 67,500 befindet sich eine steile Einfahrt, die bis zum Parkplatz des Herrenhauses führt. Die Überfahrt von Palma aus nach Son Marroig dauert in etwa 30 Minuten mit dem Auto.

Karte

Weitere interessante Ausflugsziele

Cap de Formentor

Ausflugsziele

Cap de Formentor

Hier, im obersten Nordwesten der Insel, stürzt das Tramuntana-Gebirge wie ein Finale Furioso in die schäumende Gischt des Mittelmeers. Der Sonnenuntergang hier ist ...

Far de Formentor

Ausflugsziele

Far de Formentor

Weithin sichtbar thront der weiß-getünchte Leuchtturm Far de Formentor auf der äußersten Spitze des Cap de Formentor und markiert damit den nordöstlichsten Punkt ...

Jardines de Alfàbia

Ausflugsziele

Jardines de Alfàbia

Mitten im Herzen der Gebirgskette Serra de Tramuntana befinden sich die einzigartigen idyllischen Gärten, die als Zeugnis arabischer Gartenbaukunst nicht nur Pflanzen- ...