Sa Dragonera

Abenteurer aufgepasst! Ein Besuch auf der Felsinsel Sa Dragonera ist das Ziel für einen Wandertagesausflug. Unbewohnt, felsig und irgendwie mystisch liegt die Insel gut 800 Meter vor dem Südwestzipfel Mallorcas. Der Cala des Freu trennt das inzwischen zum Naturschutzgebiet erklärte Eiland – seit 1987 gehört es offiziell zur Insel Mallorca und ist Teil der Gemeinde Andratx.

Die Überfahrt nach Sa Dragonera ist recht unkompliziert. Stündlich läuft in der Saison von April bis Oktober ein Boot aus dem Hafen des Fischerdorfes Sant Elm in Richtung „Dracheninsel” aus. In gerade einmal 20 Minuten ist man auf der anderen Seite. Auch andere Orte bieten selbstverständlich eine Überfahrt an – von Peguera oder Santa Ponsa im Südwesten der Insel legen Ausflugsschiffe ab, die insgesamt fünf Stunden für eine Überfahrt einplanen, dabei allerdings weitere Stopps einlegen – an heißen Tagen ist eine Bootstour sicherlich genau das Richtige, wenn die Meerwinde zumindest ein bisschen für Abkühlung sorgen.

Sant Elm

Orte

Sant Elm

Natur pur

Die Insel ist in ihrem ursprünglichen Zustand weitestgehend erhalten geblieben. Für viele Seevögel dient sie als Brutgebiet – auch viele andere Vogelarten, darunter auch einige seltene wie beispielsweise der Eleonor Falke oder die Korallenmöve haben hier ihr Zuhause. Die sogenannte Dragonera-Eidechse hat sich als Unterart der Balearen-Eidechse und wohl als einziges landlebendes Wirbeltier auf der einsamen Insel eingenistet. Sie – als Drachen in Miniaturform – verkörpern im weitesten Sinne auch das, was die Insel selbst so charakteristisch macht und ihr schließlich ihren Namen gibt. Denn dieser stammt nicht von ungefähr: Die Bezeichnung „Dragó” bedeutet Echse und greift die Form der Insel auf: Wie ein schlafender Drache sieht die felsige Oberfläche von Weitem aus.

Die Vegetation der Insel ist insbesondere von Sträuchern geprägt – darunter die Macchie oder der Mastixstrauch, auch wilde Pistazie genannt, wachsen und gedeihen hier.

Playa de San Telmo

Strände

Playa de San Telmo

Der idyllische Küstenort Sant Elm, zu dem der feinsandige Strand Playa de San Telmo gehört, liegt ganz im äußersten Südwesten Mallorcas in einer geschützten Bucht.

Wanderlust

Wanderliebhaber freuen sich insbesondere über die felsdurchsetzte Landschaft und steile Schrofen. Die Wanderwege auf der Insel sind sehr gut intakt. Wer sich auf die etwa dreistündige Wandertour begibt und sich zu dem höchsten Punkt der Insel vorwagt, der wird mit einer atemberaubenden Aussicht 353 Meter über dem Meeresspiegel belohnt. Dort, auf dem Puig des Far Vell, befindet sich der ehemalige Leuchtturm Far Vell. Kurz vor dem aus dem 16. Jahrhundert stammenden Turm passieren Wanderer einen alten Wachturm – dieser diente den Mallorquiner früher als Aussichtsplattform, um vor herannahenden Seeräubern zu warnen und die Balearen vor den Piraten zu schützen – Piraten, Drachen und unermüdlicher Abenteuergeist – ein Ausflug nach Sa Dragonera ist ein spannendes Ausflugsziel für Groß und Klein.

Karte

Weitere interessante Ausflugsziele

Cap de Formentor

Ausflugsziele

Cap de Formentor

Hier, im obersten Nordwesten der Insel, stürzt das Tramuntana-Gebirge wie ein Finale Furioso in die schäumende Gischt des Mittelmeers. Der Sonnenuntergang hier ist ...

Far de Formentor

Ausflugsziele

Far de Formentor

Weithin sichtbar thront der weiß-getünchte Leuchtturm Far de Formentor auf der äußersten Spitze des Cap de Formentor und markiert damit den nordöstlichsten Punkt ...

Jardines de Alfàbia

Ausflugsziele

Jardines de Alfàbia

Mitten im Herzen der Gebirgskette Serra de Tramuntana befinden sich die einzigartigen idyllischen Gärten, die als Zeugnis arabischer Gartenbaukunst nicht nur Pflanzen- ...