Son Vida

Der kleine Vorort von Palma de Mallorca zählt 435 Einwohner und liegt landschaftlich besonders reizvoll in einer grünen Gegend am Fuße des Tramontana Gebirges. Diese Kombination aus Nähe zur Hauptstadt und ruhiger Natur, auf einer wunderschönen Insel, die primär mit Erholung und Entspannung assoziiert wird, hat Son Vida zum einer der exklusivsten und teuersten Wohnlagen in Europa gemacht. Das Panorama dominieren repräsentative Villen und rustikale Fincas. Die wenigen Hotels die es hier gibt blenden sich mit üppigen Fassaden in das Gesamtbild ein.

Geschiche von Son Vida

Eine spannende Kombination aus Geschichte, Klatsch und Unternehmertum rankt sich um das erste Haus am Platz in Son Vida, das Fünf- Sterne-Hotel gleichen Namens. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das ursprüngliche Landgut zu einem Schloss umgebaut. Dieses erfreute sich bereits, lang bevor es zu einem Hotel wurde, der Beliebtheit unter bedeutenden Inselgästen. Sowohl das romantische Gebäude, als auch die Nähe zur Stadt und die exponierte Lage, auf einer Anhöhe außerhalb des Trubels, boten eine strategisch vorteilhafte Lage für Besucher mit hohem Sicherheitsaufwand. Um 1961 wurde das Hotel dann von zwei Amerikanern, die auch die Siedlung Son Vida erworben, renoviert und eröffnet. Bereits in den ersten zwei Wochen erhielt das Hotel zweimal Besuch von Staatsoberhäuptern. Die eigentliche Eröffnung wurde von einem Besuch des Fürsten Rainer von Monaco, mit seiner als Schauspielerin bekannt gewordenen Gattin Grace Kelly, sowie dem Skandalpaar Aristoteles Onassis und Maria Callas am folgenden Wochenende noch übertrumpft. Damit war der Grundstein für die erfolgreiche Zukunft gelegt und seitdem haben viele Berühmtheiten hier übernachtet.

Top 5 Reisetipps für Son Vida

Die Lage macht es fast unmöglich Palma nicht zu besuchen. Hier erwartet Besucher neben der bekannten Kathedrale La Seu, dem lebhaften Strand und dem beliebten Aquarium auch eine wunderschöne Altstadt mit typisch mediterranem Flair, gemütlichen Cafés und zahllosen Einkaufsmöglichkeiten.

Wer einen besonders ruhigen und touristisch weniger erschlossenen Strandsucht der wird in Cas Catala fündig. Der Strand dort ist selbst in der Hochsaison eher ruhig, da man eine Treppe hinunter steigen muss, um an den Strand zu gelangen. Auch das kleine Restaurant am Strand ist ein toller Geheimtipp und sehr zu empfehlen.

Um einiges belebter, wesentlich größer und deutlich bekannter ist der Strand Cala Major ein Stück westlich von Palma. Der Strand ist mit der blauen Flagge gekennzeichnet, die auf besondere Wasserqualität, Umweltschutz und gute Serviceleistungen hinweist.

Es Ví

Restaurants

Es Ví

„Verführung neuer Kunst durch spanische Tradition“ – so bezeichnen die Betreiber des Restaurants Es Ví ihre Küche.

Wer nach Schloss und Kathedrale das Trio der historischen Bauten noch komplettieren will kann die Burg Castell de Bellver besuchen. Die Burg bietet nicht nur einen schönen Anblick, bemerkenswert ist dass sie rund ist, sondern man hat von ihr aus auch einen schönen Ausblick. Auf der Burg gibt es auch ein Museum zur Geschichte Palmas.

Die besonders schöne Landschaft in der Gegend lockt auch zu Spaziergängen durch die Kiefern- und Pinienwälder die Son Vida umgeben. Wer gerne anspruchsvoller zum Wandern geht dem steht das Tramuntana Gebirge zur Verfügung.

Sport und Freizeit in Son Vida

Der Sport in der Gegend ist natürlich das Golfen. Der Golfplatz Son Vida ist nicht nur der älteste auf Mallorca sondern bietet auch einen wunderschönen Blick auf Palma und vorgelagerte Bucht. Die schicken Villen des Dorfes konkurrieren mit dem alten Baumbestand um die Aufmerksamkeit des Betrachters, da ist es gar nicht leicht sich auf das Golfen zu konzentrieren. Neben Profis dürfen hier auch Anfänger spielen, es werden Schnupperkurse und Einzelunterricht für Fortgeschrittene angeboten. Neben dem Golfplatz Son Vida gibt es noch zwei weitere Plätze in der unmittelbaren Nachbarschaft, sie gehören auch zu zusammen. Was alle drei verbindet sind exzellente Restaurants.

Aber auch Nicht-Golfer können hier eine tolle Zeit verbringen. Am Strand von Palma wird fast jede Form von Wassersport angeboten, angefangen bei Tretboot und Jetski bis hin zu Paragliding und Segeln. Auch das Angeln in der Gegend ist sehr beliebt, entfernt man sich weit genug vom Strand so hat man in den fischreichen Gewässern gute Chancen auf einen großen Fang. Das dazu nötige Motorboot kann man ebenfalls in Palma anmieten.

Restaurants in Son Vida

Auch kulinarisch kommt man in Son Vida nicht um das Schlosshotel herum. Das zugehörige Restaurant Es Ví hat sich auf Tapas, traditionelle Speisen und Wein spezialisiert. Es gilt als eins der besten Restaurants Mallorcas und hat eine sehr übersichtliche Karte. Hier bekommt man also nicht alles, was aber angeboten wird ist perfekt. Natürlich lassen auch Ambiente und Service keine Wünsche offen und das etwas höhere Preisniveau ist gerechtfertigt.

Arabella Golf Son Vida

Golfplätze

Arabella Golf Son Vida

Jeder Inselgolfer, der etwas auf sich hält, sollte zumindest einmal auf dem traditionsreichen Platz bei Palma de Mallorca gespielt haben. Der Klassiker unter den mallorquinischen Golfclubs hat im Jahr 1964 eröffnet und befindet sich in der Urbanización Son Vida.

Wer genau so gut aber nicht ganz so schick und kostenintensiv essen möchte der findet bestimmt in einem der drei Golfclubs das passende Restaurant oder sucht sich bei einem Spaziergang durch Palma das passende aus.

Karte

Weitere interessante Orte

Manacor

Orte

Manacor

Manacor genießt den Status einer Stadt und ist zeitgleich die drittgrößte Gemeinde der Baleareninsel Mallorca. Manacor liegt im Osten von Mallorca und gilt als ...

Deià

Orte

Deià

Deià ist ein wunderschönes Dörfchen am westlichen Rand des Tramuntanagebirges mit einem grandiosen Blick auf das Tramuntana Massiv. Deià mit seinen ca. 750 ...

Alcúdia

Orte

Alcúdia

Bereits im Jahre 123 v. Chr. als römische Siedlung gegründet, ist Alcúdia die älteste Stadt Mallorcas. Mit ihren imposanten Toren, der gut erhaltenen Stadtmauer und ...