Genova

Gerade mal 20 Kilometer vom Flughafen in Palma entfernt liegt Genova. Der bekannte und wunderschöne Strandabschnitt Cala Major liegt direkt gegenüber. Der Vorort von Palma ist weniger bekannt und unter der Woche sehr ruhig. Dieses Bild wandelt sich, wenn am Wochenende viele Mallorquiner zum Essen nach Genova strömen.

Geschichte von Genova

Besonders beeindruckend und von Genova aus zu sehen ist die Burg Castell de Bellver, welche aus dem 13. Jahrhundert stammt. Sie zeugt von der bewegten Vergangenheit der Region. Bauen lassen hat sie Jaume II, der König der Mallorca von den Arabern zurück eroberte. Später wurde sie von seinem Sohn und dessen Familie bewohnt. Als Jaume III auf dem Schlachtfeld unterlag und verstarb, wurde seine Familie zu Gefangenen in der Burg. Das bedeutete gleichzeitig das Ende der eigenständigen Monarchie von Mallorca. Später wurde die Burg oft als Gefängnis genutzt. Heute ist die Burg ein Museum, welches die Geschichte der Stadt Palma und ihrer Umgebung bewahrt. Besonders auffällig ist die runde Form der Burg, an der man sie gleich erkennt.

Top 5 Reisetipps in Genova

Direkt über Genova befindet sich eine 300 Meter hohe Aussichtsplattform, die gerade in der Dämmerung oder nachts einen wunderschönen Ausblick auf die Lichter von Palma bietet. Natürlich kann man tagsüber das herrliche Panorama auf das Meer genießen. Die Plattform heißt Na Burguesa und ein kürzlich renoviertes, vollverglastes Restaurant befindet sich auch auf der Plattform.

Wer bereits am Strand von Palma war, der sollte sich die besonders schöne Innenstadt nicht entgehen lassen und dort zumindest einen Kaffe genießen. Durch das mediterrane Flair der Stadt kommt echte Urlaubsstimmung auf.

Wer es ein wenig ruhiger mag, kann sich an der Küste entlang in Richtung Westen orientieren. Der Strand Cala Major ist auch bei Einheimischen beliebt. Er ist etwas ruhiger und es gibt 2 Restaurants direkt am Strand. Da die Wassersportarten sich hier auf Tretbootfahren beschränken, kann man noch etwas weiter den Sportboothafen Cala Nova besuchen und dort beispielsweise segeln. Wer es noch ruhiger mag, fährt noch ein kleines Stück weiter westlich bis an den Strand von Cas Català.

Casa Jacinto

Restaurants

Casa Jacinto

Seit Anfang der 90er Jahre betreiben Marcela und Jacinto Esteban die Lokalität und servieren ihren Gästen typisch mallorquinische und spanische Kost in einem familiären und herzlichen Ambiente.

Die Tropfsteinhöhlen liegen in Genova unmittelbar vor der Haustür. Anders als in den meisten Tropfsteinhöhlen wird hier auf spezielle Beleuchtung und Klänge verzichtet. Das betont das von der Natur gebotene Schauspiel und gibt Besuchern die Möglichkeit das Echo und den Hall in der, bis zu 39 Meter tiefen, Höhle zu erleben.

Ebenfalls in Cala Major befindet sich die Villa und das Atelier, welches Joan Miró gehörten. Heute ist es ein Museum, das wechselnde Ausstellungen zu seinem Leben und seiner Kunst organisiert. Seine Werkstatt kann ebenfalls besichtigt werden.

Sport und Freizeit in Genova

Besonders bekannt ist der Playa del Palma. Der Strand ist 4,6 Kilometer lang und gerade die Strandpromenade bietet alles, was das Touristenherz erfreuen kann. Das Spektakel sollte man schon gesehen haben, besonders die 15 identischen Strandbars, in welchen man auch essen kann. Der in Deutschland bekannteste dieser Balnearios ist die Nummer 6, wovon sich auch der berühmt gewordene Ausdruck Ballermann ableitet. Der Strand hat aber noch mehr zu bieten als Partys, hier gibt es eine große Auswahl an Wassersportarten von Wasserskifahren bis Paragliding. Außerdem hat man hier eine Vielzahl von Segelschulen zur Auswahl, wenn man das Segeln lernen möchte oder seine Fähigkeiten auffrischen, beziehungsweise ausbauen möchte. Auch Hobbyangler können hier höchstwahrscheinlich einen großen Fang machen. Die Gewässer sind sehr fischreich und es ist möglich ein Motorboot zu mieten. Außerdem zeichnet der Strand sich durch eine Menge von familienfreundlichen Serviceleistungen wie Toiletten, Duschen und Schirm- und Liegenverleihen aus.

Der nahegelegene Golfplatz Son Vida bietet, neben 18 Löchern natürlich, einen wunderschönen Blick auf Palma de Mallorca und den vorgelagerten Strand. Es ist der älteste Golfplatz Mallorcas und wurde 1964 von einem besonderen Gönner eingeweiht: Fürst Rainier von Monaco.

Restaurants in Genova

Das bekannteste Restaurant der Gegend ist das Ca’n Pedro. Hier wird typische mallorquinische Küche zum moderaten Preis serviert. Das Restaurant ist sehr groß und gerade an Wochenenden extrem voll. Trotzdem muss man nicht lange auf das Essen warten und der Blick auf Palma ist sehr schön.

Auch das Restaurant Na Burguesa bietet moderate Preise und üppige Portionen, die Karte ist eher auf Touristen abgestimmt. Seit der Renovierung ist das Lokal modern und minimalistisch eingerichtet und lenkt den Blick damit besonders auf das schöne Panorama draußen.

Real Golf de Bendinat

Golfplätze

Real Golf de Bendinat

Abwechslungsreiche Bahnen und malerische Fernblicke zeichnen den schönen Golfplatz Real Golf de Bendinat aus. Sein Charme begründet sich aus der Mischung einer herrlichen Anlage, umgeben von Oliven- und Mandelbäumen, und dem typisch britischen Flair des Clubhauses.

Bei Einheimischen ist besonders das Casa Jacinto beliebt, das sich auf Gerichte vom Grill spezialisiert hat. Hier ist man für den Ansturm an den Wochenenden gut gerüstet. Trotz hoher Besucherzahlen muss niemand lange warten und das Preis-Leistungsverhältnis ist gut.

Karte

Weitere interessante Orte

Palma de Mallorca

Orte

Palma de Mallorca

Die Hauptstadt der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca ist das Zentrum der Insel und hat trotz seiner nur 400.000 Einwohner Metropolcharakter - unmöglich, sich der ...

Portocolom

Orte

Portocolom

Portocolom (häufig auch: Porto Colom) liegt im südöstlichen Teil der spanischen Insel Mallorca. Fernab vom Massentourismus gilt der alte Fischerort, welcher zum ...

Artà

Orte

Artà

Artà liegt im Nordosten Mallorcas. Die Gemeinde gehört der Region Llevant an und ist etwa 60 km von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt. Die exponierte Lage des ...