Billig fliegen und das mit wenig Gepäck – hier steht Ryanair an der Spitze. Viele Fluggesellschaften ziehen nun nach, es gilt allerdings einiges zu beachten. Die Regelungen sind unterschiedlich, die Gepäcklimits ebenso. Wer Gepäck nachbuchen möchte, muss teilweise tief in die Tasche greifen – und das tut weh.

Airlines die nach und von Mallorca fliegen im Check:

Ryanair

Ein 15-Kilo-Gepäckstück kostet hier 15 Euro, wer später über das Internet nachbuchen möchte, muss 20 Euro zahlen, vor Ort sind es sogar 60 Euro – und das nur in der Nebensaison.

In der Hauptsaison kostet die Buchung 25 Euro, die Nachbuchung des Gepäcks 30 Euro und am Flughafen müssen Passagiere sogar 100 Euro hinlegen. Wer gerne 20 Kilo mitnehmen möchte, muss bei manchen Flügen mit Ryanair 45 Euro bei der Buchung zahlen. Das Online-Nachbuchen kostet dann nochmals 50 Euro, am Schalter sind es 140 Euro. Das ganze lässt sich nach oben schrauben – bis zu 160 Euro für ein zweites Gepäckstück auf bestimmten Flugstrecken.

Ebenso teuer wird es übrigens, wenn das Gepäck zu groß oder zu schwer ist. Einen Teil nachträglich aufgeben ist genauso kostspielig, wie eine Nachbuchung.

Air Berlin

Ohne die „Just-Fly-Option“ können Passagiere bei Air Berlin ein Gepäckstück bis 23 Kilogramm gratis aufgeben. Ab 23 bis 32 Kilogramm Übergewicht, müssen Gäste 70 Euro zahlen – ebenso auf Kurz- und Mittelstrecken für jedes weitere Gepäckstück bis zu einem Gewicht von 23 Kilogramm. Bei mehr als 23 Kilogramm steigt der Betrag auf 120 Euro. Handgepäck bis acht Kilogramm ist erfreulicherweise frei.

Condor

Zwar dürfen Laptops und Regenschirme extra mitgenommen werden – trotzdem sind nur sechs Kilogramm Handgepäck erlaubt. Zwanzig dürfen es beim Freigepäck sein, fünf Kilo extra kosten 40 Euro, bei zehn Kilogramm extra sind es 70 Euro, bei 15 Kilogramm 90 Euro und ein Plus von 20 Kilogramm – was das Maximum ist – kostet 100 Euro. Wer am Schalter hinzubucht, muss mit 50 Prozent mehr Kosten rechnen, da die Gebühren sehr hoch sind.

Germanwings

Bis zu acht Kilo darf das Handgepäck wiegen, dann kostet es nicht. Je nach Tarif ist auch das Freigepäck bis 23 Kilogramm frei. Passagiere können im „Basic“ Tarif nur mit Handgepäck reisen und für 12,50 Euro online ein Gepäckstück nachbuchen. Für 75 Euro gibt es sogar ein zweites. Der „Best“ Tarif beinhaltet zwei Gepäckstücke mit jeweils 23 Kilogramm. Auch hier ist das Nachbuchen am Schalter um bis zu 50 Prozent teurer als Online.

Tuifly

Handgepäck darf bis zu sechs Kilogramm wiegen, das Freigepäck 15 Kilogramm. Wenn das Gepäck 15 bis 20 Kilogramm wiegt, müssen 5 Euro Online und 50 Euro am Flughafen bezahlt werden. 21 bis 25 Kilogramm kosten online 35 Euro und 100 Euro am Schalter. Bei 26 bis 32 Kilogramm müssen im Internet mit 55 Euro und am Flughafen mit 170 Euro gerechnet werden.

Mehr Wissenswertes

Land & Leute

10 Gründe für Mallorca-Urlaub

Mallorca, die beliebte Sonneninsel - atemberaubende Natur, wunderschöne Badestrände und das türkisblaue Meer sowie die kulinarischen Höhepunkte, das pulsierende ...

Land & Leute

20 Bußgeld & Strafzettel Tipps

So entkommen Sie Bußgeldern und Strafzetteln: auf der Insel benehmen sich Urlauber aus Deutschland, England und anderen Ländern wie feierwütige Ungeheuer. Die Spanier ...

Auto & Verkehr

5 Tipps zur Mietwagenbuchung

Sie buchen das erste Mal einen Mietwagen? Sie haben schon öfters einen gebucht? Egal wie, es gibt immer nützliche Tipps und Tricks, die einem das Leben erleichtern. Auf ...