Cala Millor

In das Deutsche lässt sich der Name Cala Millor als „Beste Bucht“ übersetzen und tatsächlich erfreut sich der Ort bereits seit den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts großer touristischer Beliebtheit. Cala Millor befindet sich an der Ostküste der Baleareninsel Mallorca. Während der nördliche Ortsteil zum Gemeindegebiet Son Serveras gezählt wird, ist der südliche Teil der Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar zugeordnet. Dazu zählt auch die Halbinsel Punta de n´Amer, die die Bucht von Son Servera säumt, einem großen Meereseinschnitt an der Ostküste der Insel.

Geschichte von Cala Millor

Schon im Jahr 1934 entstand in Cala Millor eine erste Hotelanlage, das Hotel Eureka. In den fünfziger Jahren erlebte das Touristikgewerbe einen regelrechten Schub, es folgte der Bau mehrerer weiterer Hotels, Geschäfte und international ausgerichteter Gastronomie. Joan Llinás entwarf 1962 die Uferpromenade am Strand von Cala Millor, die bis heute seinen Namen trägt. In den folgenden Jahren wurde diese noch weiter ausgebaut und reichte in den siebziger Jahren bis an den Nachbarort Cala Bona heran.

Cala Millor

Strände

Cala Millor

Der Strand Cala Millor ist das Paradies aller Familien und Kinder. Der weitläufige Strand wird nur durch eine Promenade von den Hotels getrennt.

Top5 Reisetipps für Cala Millor

Mit einer Liegefläche von 1.800 Metern in der Länge und einer durchschnittlichen Breite von etwa 35 Metern bietet der gut besuchte Sandstrand von Cala Millor jede Menge Platz für Sonnenanbeter. Gerade während der Hauptsaison innerhalb der Sommermonate kann der Strand dennoch überfüllt sein. Dank seines feinen, hellen Sands und des klaren Wassers zählt Cala Millor zu den schönsten Stränden Mallorcas. Er ist umgeben von einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur und der breiten Fußgängerpromenade, an die sich Restaurants und Cafés reihen. Da das Wasser recht flach ins Meer abfällt eignet sich der Strand bestens für einen Badeurlaub von Familien mit Kindern.

Ein wöchentlicher Markt findet seit 2007 in der Carrer de Na Penyal, mitten in der Ortschaft Calla Millors statt. Am Markttag ist diese Straße komplett für den Verkehr gesperrt. Die Händler zielen mit ihren angebotenen Waren auf die Bedürfnisse der Touristen ab. So finden sich hier neben lockerer Strandkleidung zahlreiche Souvenirs, Schmuck und Kunst aber auch jede Menge Leckereien, frisches Obst, Gemüse und Blumenstände.

Mit vielfältigen Konzerten, Sport- und Tanzveranstaltungen beendet Cala Millor die touristische Hauptsaison. Diese Festes del Turista, Touristenfeste, werden in der letzten Woche des Monats September durchgeführt und verfolgen den Zweck, die internationalen Gäste noch etwas länger an dem Urlaubsort zu halten. Ein großes Feuerwerk am Strand ist der krönende Abschluss der Festwoche.

Cala Bona

Orte

Cala Bona

Cala Bona liegt an der Ostküste der balearischen Insel Mallorca. Der Urlaubsort gehört zur Region Llevant und liegt im Gemeindegebiet von Son Servera. Somit befindet sich Cala Bona in der Mitte der Bucht Bahia de Artà und nördlich des Ortes Cala Millor.

Vom ehemaligen Wachturm Punta de N´amer lässt sich das gleichnamige, im Privatbesitz befindliche Naturschutzgebiet vor der Küste Cala Millors überblicken. Der Turm stammt aus dem 17. Jahrhundert und liegt 35 Meter über dem Meeresspiegel. Mit dem Bau wurde im Jahr 1693 begonnen, 1696 hat man die massive Konstruktion mit seiner eigentümlichen Form fertig gestellt. Einst bewachten drei Turmwächter, ausgerüstet mit Schöpfeimer, Enterhaken und zwei Kanonen, das Bollwerk. Bis heute erfolgt der Zutritt über eine Zugbrücke, die zur damaligen Zeit den Haupteingang verdeckte.

Wem der Trubel am Strand vor Cala Millor zu groß ist, kann am weitaus ruhigeren Strand von Cala Bona Entspannung finden. Der kleine Sandstrand reicht bis an die Promenade von Cala Millor heran, die in diesem Bereich von einigen Ruhebänken gesäumt ist. Von hier aus hat man einen ungestörten Blick auf das Meer. Wenige Gehminuten weiter befindet sich der Hafen von Cala Bola. Hier sind einige gemütliche Restaurants, Bars und schöne Geschäfte zu finden.

Sport und Freizeit in Cala Millor

Cala Millor zeichnet sich nicht nur durch seine Strandpromenade aus, den Ort umgibt auch eine sehenswert schöne Naturlandschaft. Im direkten Hinterland bietet sich eine Wanderung auf den Hausberg Na Penyal an. Vom Berggipfel aus eröffnet sich ein unvergleichbares Panorama über die umliegenden Ortschaften und die Küste. Zum Gipfel hinauf führt zwar ein kleiner Wanderpfad, dennoch ist für den Aufstieg festes Schuhwerk unbedingt erforderlich.

Cala Bona

Häfen

Cala Bona

Der Urlaubsort Cala Bona an der Ostküste der Insel lockt nicht nur mit einem Strand von ausgezeichneter Wasserqualität, sondern verfügt auch über einen wunderschönen Naturhafen. Der ehemalige Fischereihafen ist Anlaufpunkt nicht nur für Fischer- und Ausflugsboote, sondern auch für Sport- und Segelboote.

Fernab der Touristenströme bewegen sich die geführten Mountainbike-Touren von Roxybike. Der Anbieter befindet sich inmitten des Ortes Cala Millor und verspricht seine Gäste in die entlegensten und schönsten Plätze der Region zu führen. Die Wegstrecken führen dabei quer durchs Gelände und weitab von Straßen und Verkehrslärm. Natürlich bietet die Bikestation ausschließlich aktuelle und sorgfältig gewartete Räder und Zubehör von bewährten Marken. Um an den reizvollen Touren teilnehmen zu können muss man kein Mountainbike-Profi sein – das nette Team von Roxybike begleitet auch Anfänger bei ihren ersten Kilometern durch das Gelände.

Motorisiert und mit weitaus mehr Kilometern pro Stunde geht es mit den Buggies von Buggy4Fun über die Insel. Der Verleiher bietet hochwertige, komfortable und zuverlässige Fahrzeuge an. Die wohl organisierten Touren starten in Cala Millor und führen entweder über Capdepera bis Petra oder über Manacor, der zweitgrößten Stadt der Insel, bis auf den höchsten Berg Sant Salvador. Eine vorherige Einweisung zur Fahrweise der Buggies ist bei Buggy4Fun selbstverständlich, das Team legt großen Wert auf die Sicherheit seiner Gäste.

Jede Menge Spaß auf zwei Rädern versprechen die Segtours in Cala Millor. Nach einer kurzen Einführung zum Umgang mit dem Segway geht es los mit der geführten Tour quer durch die Natur rund um den Badeort. Motorisiert, aber ohne Fahrzeuglärm führt das innovative Fortbewegungsmittel ganz entspannt über die Insel, dabei kann der Fahrer die frische Luft und den freien Ausblick genießen. Für eine Tour müssen je nach Strecke und Umfang etwa 30 bis 120 Minuten eingeplant werden. Dabei entdecken die Fahrer entlang der Strandpromenade bis hin zum Naturschutzgebiet Punte de N´Amer die schönsten Seiten von Cala Millor.

Casa Ma Be

Restaurants

Casa Ma Be

Im Restaurant Casa Ma Be steckt viel Herzblut drin, die Speisen sind günstig sowie lecker und sehr beliebt.

Top-Restaurants in Cala Millor

Eine große Außenterrasse mit direktem Meeresblick heißt die Gäste des Restaurants Lasarz in Cala Millor willkommen. Die Küche bietet eine üppige Auswahl aus sowohl deutschen wie auch echt mediterranen Gerichten an, die täglich frisch zubereitet werden. Die Speisekarte wird von täglich wechselnden Mittagsmenüs ergänzt.

Direkt im Zentrum Cala Millors am Hafen liegt The Rope and Anchor. Die britisch geführte Bar ist immer gut besucht und das hat seinen Grund: Den Gästen gefällt die lockere Art des immer freundlichen Personals, das leckere Essen und die große Getränkeauswahl. Trotz der vielen Besucher herrscht im The Rope and Anchor eine sehr persönliche Stimmung vor.

Canyamel Golf

Golfplätze

Canyamel Golf

Berühmt-berüchtigt ist der Club für seine tückischen, pfeilschnellen Greens. Sie gelten unter den Hobbygolfern als die schwierigsten zu spielenden Greens auf der ganzen Insel, sie bieten praktisch keine ebene Fläche und lassen beim Putting gerne einmal den Ball über das Loch hinaus rollen.

Ebenfalls im Besitz einer britischen Familie ist das Rose & Crown. Hier geht es dank Karaoke und Live Musik bis spät in die Nacht lustig zu. Die Gäste genießen die gute Unterhaltung bei leckeren Gerichten aus der umfangreichen Speisekarte.

Karte

Weitere interessante Orte

Artà

Orte

Artà

Artà liegt im Nordosten Mallorcas. Die Gemeinde gehört der Region Llevant an und ist etwa 60 km von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt. Die exponierte Lage des ...

Port d'Andratx

Orte

Port d'Andratx

Port d‘Andratx zählt zu den beliebtesten und exklusivsten Gegenden der balearischen Insel Mallorca. Es besticht durch eine wunderschöne Landschaft, einen alten und ...

S'Arenal

Orte

S'Arenal

S'arenal, oder auch oftmals El Arenal genannt, gehört zu den Orten Mallorcas, die sehr stark vom Tourismus geprägt sind. Der im Süden von Mallorca gelegene Ort grenzt ...